Unterrichtsmaterial bringt die maritime Wirtschaft und Logistik ins Klassenzimmer

Quelle: IOB, Marcus Lorenczat
07. Mai 2015 - in Häfen & Logistik

Die maritime Wirtschaft und Logistik sind Schlüsselbranchen in Deutschland – allein im Transport- und Logistikwesen arbeiten heute über drei Millionen Beschäftigte. Damit diese wichtigen Industrien weiter florieren, gilt es, die Nachwuchskräfte zu fördern und sie früh an wirtschaftliche Zusammenhänge heranzuführen. Das dachten sich 2006 auch die Verantwortlichen von bremenports und der BLG LOGISTICS und setzten eine Idee in die Tat um: Gemeinsam mit dem Institut für Ökonomische Bildung Oldenburg (IÖB) und dem Landesinstitut für Schule Bremen entstand das Schul- und Bildungsprojekt „Maritime Wirtschaft und Logistik“, das Unterrichtsmaterialien für Lehrer und Schüler ab Klasse 8 bereitstellt. 

Dieser Beitrag enthält folgende Tags

#Bremen #BLG #bremenports #Ausbildung Logistik

„Ohne ein Grundwissen über wirtschaftliche Zusammenhänge lässt sich die Welt von heute kaum verstehen. Ökonomische Bildung ist kein Spezialwissen für Wenige und sollte daher selbstverständlicher Gegenstand des Unterrichts an allgemeinbildenden Schulen sein“, sagt Prof. Dr. Dr. h. c. Hans Kaminski, Institutsdirektor des IÖB. 

Am Beispiel der maritimen Wirtschaft und Logistik vermitteln die im Projekt entstandenen Schulhefte grundlegendes Wissen über ökonomische Prozesse. Die Schüler lernen sie anhand von Szenarien, Grafiken und thematischen Artikeln kennen und beschäftigen sich dabei mit verschiedenen Fragen: Wie sieht der regionale Wirtschaftsraum aus? Welche Bedeutung haben Häfen für meine Region? Welche Rolle spielt die Infrastruktur für logistische Prozesse? Im Unterricht entwickeln die Schüler ein Bewusstsein für die regionale und volkswirtschaftliche Bedeutung der Logistik am Hafen, auf See und an Land. Außerdem lernen sie die vielfältigen Ausbildungsmöglichkeiten der Branche kennen – sie reflektieren ihr erlerntes Wissen sowie ihre Interessen und denken sich in die verschiedenen Berufe hinein, die die maritime Wirtschaft und Logistik bereithalten.  

Über 450 Schulen deutschlandweit nutzen die Lehrmaterialien bereits für den Wirtschaftsunterricht – das Portfolio umfasst jeweils ein Arbeitsheft für die Klassen 8 bis 10 der Haupt- und Realschule sowie für das Gymnasium ab Klasse 10. Lehrer erhalten dazu ein Handbuch mit Lösungen, Medien- und Quellenhinweisen sowie hilfreichen Praxiskontakten. Das Onlineportal www.marwilo.de bietet zusätzliches Übungsmaterial für den Wirtschaftsunterricht sowie Qualifizierungsangebote für die Lehrkräfte.

Das Schul- und Bildungsprojekt „Maritime Wirtschaft und Logistik“ wächst stetig. Heute beteiligen sich Institutionen und Unternehmen aus allen fünf Küstenländern. Sie liefern dem IÖB fachlichen Input und anschauliche Fotos für die Lehrmaterialien und unterstützen das Projekt finanziell. Alle Beteiligten stimmen darin überein, dass es bei dem Projekt nicht um Standortmarketing geht – vielmehr soll die Bedeutung der maritimen Wirtschaft und Logistik für ganz Deutschland vermittelt und der Nachwuchs standortübergreifend gefördert werden.

„Die Beteiligung von Initiativen, Unternehmen und Institutionen aller fünf Küstenländer sowie nationaler Verbände zeigt, dass überregionale Kooperation problemlos möglich ist“, sagt Michael Skiba von bremenports.

Terminhinweis:

Am Dienstag, 2. Juni 2015, wird Michael Koch vom Institut für Ökonomische Bildung Oldenburg (IÖB) um 18:30 Uhr, im Anschluss an die Mitgliederversammlung der BHV Bremische Hafenvertretung e.V. im Atlantik Grand Hotel Bremen, zu dem Thema referieren (Anmeldungen erforderlich unter office@bhv-bremen.de).

Diese Seite teilen

Lesen Sie auch...

Logistik-Jobmesse von Format in der Bremer Überseestadt

Logistik-Jobmesse von Format in der Bremer Überseestadt

Logistik begeistert! Diese Erfahrung jedenfalls hat VIA BREMEN schon mehrmals mit der Veranstaltung „Welt der Logistik“ in der Bremer Überseestadt gemacht. Bereits zum vierten Mal planen die Repräsentanten des Logistik- und Hafenstandortes Bremen/Bremerhaven die Logistik-Jobmesse mit einem lebendigen Mix aus Vorträgen, Mitmachaktionen und buntem Bühnenprogramm. Unter dem Motto „Welt der Logistik - Mehr als Job & Karriere“ wird es am Donnerstag, den 24. September 2015 von 9 bis 14 Uhr im BLG-Forum der Bremer Überseestadt wieder interessante Einblicke in das facettenreiche Berufsfeld der Logistik geben. Schirmherr der in Kooperation mit dem Hafenmuseum Speicher XI durchgeführten Veranstaltung ist der Senator für Wirtschaft, Arbeit und Häfen der Freien Hansestadt Bremen. Der Eintritt für die Besucher ist frei.

Weiterlesen
Die Welt der Logistik lockt mit buntem Programm

Die Welt der Logistik lockt mit buntem Programm

Die VIA BREMEN-Veranstaltung „Welt der Logistik 2015 - Mehr als Job und Karriere“ findet am 24. September 2015 von 9 bis 14 Uhr im BLG-Forum in der Bremer Überseestadt statt. Wie in den letzten drei Jahren, erwartet die Besucher auch 2015 wieder eine facettenreiche Logistik-Jobmesse mit einem bunten Mix aus Vorträgen, Mitmachaktionen und Bühnenprogramm. Rund 40 Aussteller informieren über das vielseitige Berufsfeld der Logistik. Der Eintritt ist frei.

Weiterlesen
Innovationen in der Logistik: Wie kühne Ideen Wirklichkeit werden

Innovationen in der Logistik: Wie kühne Ideen Wirklichkeit werden

Logistik bewegt sich: Sie ist keine stillstehende Branche, sondern entwickelt sich ständig weiter. Der Bremer Forschungsverbund LogDynamics ist dafür ein treibender Motor: Wissenschaftler forschen dort rund um die Uhr an neuen Innovationen um logistische Prozesse zu verbessern. Wie Forschungsergebnisse und neue Technologien in der Praxis angewendet werden, zeigt die Veranstaltung „Innovationen in der Logistik“ am Bremer Institut für Produktion und Logistik (BIBA) am 16. April 2015.

Weiterlesen