Software for Logistics: dbh Logistics IT erweitert sein Paket

Quelle: dbh
30. April 2015 - in Häfen & Logistik

Um Prozesse schnell und problemlos abzuwickeln, bedient sich die Logistik-Branche längst digitaler Technologien. Spezielle Software vereinfacht Unternehmen das Speditions- und Transportmanagement und macht es transparent: Die Software CARGO ONLINE der dbh Logistics IT AG bietet Anwendern Komplettlösungen für alle Transportträger und passt sich durch einen modularen Aufbau den individuellen Bedürfnissen der Kunden an. Auf der transport logistic in München stellt das Unternehmen die neuesten Erweiterungen der Software vor.

Dieser Beitrag enthält folgende Tags

#transport logistic München #Event #Digitalisierung

Digitale Technologien sind auch in diesem Jahr Thema auf der weltweit bekanntesten Messe der Logistikbranche: Wie werden diese in die Transport- und Logistikindustrie integriert und wie verändern sie die Arbeitsprozesse? Nationale und internationale IT-Unternehmen stellen zu dieser Frage die neuesten Entwicklungen vor. Auch die Bremer dbh Logistics IT AG nimmt die Chance wahr und präsentiert die neuen Erweiterungen ihrer Speditionssoftware CARGO ONLINE.

Die CRM-Eweiterung der Software erschließt neue Vertriebspotentiale und vereinfacht die Kommunikation zwischen Anbietern und ihren Kunden. CARGO ONLINE überträgt Daten wie Adressen, Sendungen und Angebote direkt an das CRM-Tool und stellt diese übersichtlich in der Kundenakte dar. Der Nutzer kann Aktivitäten und ergänzende Informationen einfach erfassen. Statusanzeigen für Offerten und Statistiken, Kundenbewertungen und ein automatisches Wiedervorlagesystem unterstützen ihn dabei, Verkaufsprozesse zu optimieren und Potentiale zu identifizieren. 

Eine weitere Neuheit der Speditionssoftware CARGO ONLINE ist die Schnittstelle C2C – sie ermöglicht einen schnellen und unkomplizierten Austausch von Daten zwischen Kunden, Dienstleistern und anderen Standorten. Die Daten werden automatisch importiert und an bestehende Aufträge gehängt oder zu Generierung neuer Aufträge genutzt. Die Erweiterung minimiert den Arbeitsaufwand und die Fehlerquote, die bei manuellen Eingaben häufig auftreten. 

Besuchen Sie den Stand der dhb Logistics IT AG auf der transport logistic in München vom 5. bis 8. Mai 2015: in Halle B2, Stand 423/524.

Diese Seite teilen

Lesen Sie auch...

Besuchen Sie VIA BREMEN auf der transport logistic München vom 5. bis 8. Mai 2015

Besuchen Sie VIA BREMEN auf der transport logistic München vom 5. bis 8. Mai 2015

„Die transport logistic München sticht aus dem weltweit unübersichtlich großen Angebot der Logistik-Messen heraus“ stellt Bremens Senator für Wirtschaft, Arbeit und Häfen, Martin Günthner fest. Er wird dann auch die Messe wieder selbst besuchen, um mit den Ausstellern aus Bremerhaven und Bremen, aber auch aus anderen Hafenstandorten zu sprechen; denn die transport logistic in München ist ein Pflichttermin für ein internationales, fachkundiges Publikum und damit ein ganz wichtiger „Meeting-point“ für die Entscheider in der Logistikbranche.

Weiterlesen
Innovationen in der Logistik: Wie kühne Ideen Wirklichkeit werden

Innovationen in der Logistik: Wie kühne Ideen Wirklichkeit werden

Logistik bewegt sich: Sie ist keine stillstehende Branche, sondern entwickelt sich ständig weiter. Der Bremer Forschungsverbund LogDynamics ist dafür ein treibender Motor: Wissenschaftler forschen dort rund um die Uhr an neuen Innovationen um logistische Prozesse zu verbessern. Wie Forschungsergebnisse und neue Technologien in der Praxis angewendet werden, zeigt die Veranstaltung „Innovationen in der Logistik“ am Bremer Institut für Produktion und Logistik (BIBA) am 16. April 2015.

Weiterlesen
Industrie 4.0 in der Logistik: Güter intelligent bewegen

Industrie 4.0 in der Logistik: Güter intelligent bewegen

Die Digitalisierung umfasst längst alle Lebensbereiche – auch ökonomische Prozesse wie Produktion und Logistik. Wirtschaft und IT arbeiten zunehmend verzahnt. Menschen steuern Maschinen über digitale Endgeräte. Maschinen kommunizieren über intelligente Systeme und steuern so verschiedene Produktionsprozesse.

Weiterlesen
BLG wagt zukunftsweisenden Schritt in der Intralogistik

BLG wagt zukunftsweisenden Schritt in der Intralogistik

Die BLG beweist Mut und geht einen wichtigen Schritt in Richtung Industrie 4.0. Mit dem „G-Com“ der Firma Grenzebach Automation GmbH zeigt die BLG in ihrem Logistikcenter in Frankfurt, wie die Zukunft der Intralogistik aussieht.

Weiterlesen
Kennen Sie „PaTRo“, den mobilen Logistik-Roboter made in Bremen?

Kennen Sie „PaTRo“, den mobilen Logistik-Roboter made in Bremen?

Er klettert selbstständig und vollautomatisiert an Palettenstapeln hoch und taggt dabei jede einzelne Palette mit RFID-Transpondern: Der mobile Roboter "PaTRo" vom Bremer Institut für Produktion und Logistik (BIBA) zeigt, wie Industrie 4.0 am Logistikstandort Bremen/Bremerhaven umgesetzt wird.

Weiterlesen