In der Automobil-Logistik ganz weit vorn: Die BLG präsentiert ihre Jahresbilanz

Quelle: BLG
06. Mai 2015 - in Häfen & Logistik

Die Bilanzpressekonferenz der BLG LOGISTICS am 29. April zeigte ein positives Ergebnis: In den Geschäftsbereichen AUTOMOBILE und CONTAINER ist der international agierende Seehafen- und Logistikdienstleister aus Bremen 2014 gewachsen. Besonders stark zeichnete sich der Erfolg in der Automobil-Logistik ab.

Insgesamt verzeichnet die BLG ein Umsatzplus von 3,3 Prozent auf 882,8 Millionen Euro. Die Aktie des Logistikdienstleisters ist im vergangenen Jahr um satte 37 % gestiegen.

Der Geschäftsbereich AUTOMOBILE ist am stärksten gewachsen, wie das Volumen von 7,4 Millionen umgeschlagener, transportierter oder technisch bearbeiteter Fahrzeuge zeigt. Damit behauptet die BLG ihre Position als europäischer Marktführer im Autoumschlag. Treiber dieses Erfolgs sind unter anderem die erhöhte technische Wertschöpfung an den Inlandterminals sowie ein sehr hohes Exportvolumen. Auch der BLG AutoTerminal Bremerhaven baut seine Position als führender Autoterminal Europas aus: Er verzeichnet einen Rekordumschlag von 2,3 Millionen Fahrzeugen. Und der Aufwärtstrend geht weiter: Die deutsche Automobilindustrie rechnet mit steigenden Exportzahlen. Die BLG investiert deshalb in ein neues Autoregal mit 6.000 zusätzlichen Stellplätzen in Bremerhaven. 

Auch in der Autoteilelogistik hat die BLG 2014 ein sehr hohes Volumen abgewickelt. Hierzu wurden erneut weitere Hallenflächen in Bremen ausgebaut  – aktuell bewirtschaftet die BLG 300.000 Quadratmeter mit 1.900 Mitarbeitern.

Der Geschäftsbereich CONTAINER entwickelt sich durch das Joint Venture EUROGATE, an dem die BLG zu 50 % beteiligt ist. Das Jahr 2014 endete mit einem Rekordergebnis von 14,8 Millionen umgeschlagenen Standardcontainern (TEU)  – dies ist eine Steigerung von 4,2 Prozent. EUROGATE bleibt damit trotz des hohen Wettbewerbsdrucks Europas Marktführer im Containerumschlag. 

Diese Seite teilen

Lesen Sie auch...

BLG wagt zukunftsweisenden Schritt in der Intralogistik

BLG wagt zukunftsweisenden Schritt in der Intralogistik

Die BLG beweist Mut und geht einen wichtigen Schritt in Richtung Industrie 4.0. Mit dem „G-Com“ der Firma Grenzebach Automation GmbH zeigt die BLG in ihrem Logistikcenter in Frankfurt, wie die Zukunft der Intralogistik aussieht.

Weiterlesen
Innovationen in der Logistik: Wie kühne Ideen Wirklichkeit werden

Innovationen in der Logistik: Wie kühne Ideen Wirklichkeit werden

Logistik bewegt sich: Sie ist keine stillstehende Branche, sondern entwickelt sich ständig weiter. Der Bremer Forschungsverbund LogDynamics ist dafür ein treibender Motor: Wissenschaftler forschen dort rund um die Uhr an neuen Innovationen um logistische Prozesse zu verbessern. Wie Forschungsergebnisse und neue Technologien in der Praxis angewendet werden, zeigt die Veranstaltung „Innovationen in der Logistik“ am Bremer Institut für Produktion und Logistik (BIBA) am 16. April 2015.

Weiterlesen
Industrie 4.0 in der Logistik: Güter intelligent bewegen

Industrie 4.0 in der Logistik: Güter intelligent bewegen

Die Digitalisierung umfasst längst alle Lebensbereiche – auch ökonomische Prozesse wie Produktion und Logistik. Wirtschaft und IT arbeiten zunehmend verzahnt. Menschen steuern Maschinen über digitale Endgeräte. Maschinen kommunizieren über intelligente Systeme und steuern so verschiedene Produktionsprozesse.

Weiterlesen
Kennen Sie „PaTRo“, den mobilen Logistik-Roboter made in Bremen?

Kennen Sie „PaTRo“, den mobilen Logistik-Roboter made in Bremen?

Er klettert selbstständig und vollautomatisiert an Palettenstapeln hoch und taggt dabei jede einzelne Palette mit RFID-Transpondern: Der mobile Roboter "PaTRo" vom Bremer Institut für Produktion und Logistik (BIBA) zeigt, wie Industrie 4.0 am Logistikstandort Bremen/Bremerhaven umgesetzt wird.

Weiterlesen