Grundstein für neues BLG-Logistikzentrum gelegt

Im Düsseldorfer Hafen entsteht eine moderne Logistikanlage

08. Oktober 2015 - in Häfen & Logistik

Am 29.09.2015 stach der Spaten das erste Mal in den Boden – Baubeginn für das neue Logistikzentrum, das auf die Anforderungen der Autoteile- und Industrielogistik zugeschnitten ist.
Die BLG verwirklicht, zusammen mit Panattoni Europe, AEW Europe, RheinCargo, der Stadt Düsseldorf und den Stadtwerken Düsseldorf, die neue Logistikanlage.

Dieser Beitrag enthält folgende Tags

#BLG

Das Gesamtgrundstück umfasst 117.000 Quadratmeter – die Fläche von rund 16 Fußballfeldern. In Zukunft wickelt die BLG von hier schwerpunktmäßig die Logistik für das nahegelegene Daimler-Werk ab.

In zwei Bauabschnitten sollen insgesamt 60.000 Quadratmeter Logistikfläche entstehen. Mit dem ersten Bauabschnitt entstehen nun drei Hallenbereiche mit insgesamt 32.000 Quadratmetern Nutzfläche. Zusätzlich werden 1.000 Quadratmeter Büro-, Sozial- und Technikfläche geschaffen. Die BLG plant den ersten Abschnitt im Frühjahr 2016 fertigzustellen. Neben der Größe sprechen aber auch andere Faktoren für das gewählte Areal – wie die Verkehrsanbindung.

„Die Immobilie und das Außenareal erfüllen genau unsere Erwartungen an eine moderne Logistikanlage. Zusätzlich stimmen dank der guten trimodalen Anbindung des Standorts auch die infrastrukturellen Anforderungen„, so Andreas Wellbrock, Mitglied des Vorstands der BLG LOGISTICS GROUP AG & Co. KG.
Auch für Sicherheit ist in der modernen Anlage gesorgt. Zu den organisatorischen und technischen Sicherheitsvorkehrungen gehören eine zentrale Anmeldestelle mit doppelter Schrankenanlage, Zutrittskontrollen, eine umlaufende Einzäunung und Videoüberwachung.
Schon bald können die BLG-Mitarbeiter in dem neuen Logistikzentrum auch Lang-Lkw abfertigen.

Diese Seite teilen

Lesen Sie auch...
Digitale Dienste im Fokus beim Tag der Logistik 2017 in Bremen

Digitale Dienste im Fokus beim Tag der Logistik 2017 in Bremen

„Digitale Dienste in der Logistik“ war das Thema einer Vortragsveranstaltung am diesjährigen Tag der Logistik am BIBA. „Digitale Dienstleistungen sind ein gemeinsames Anliegen von Wirtschaft und Wissenschaft“, sagte Prof. Dr.-Ing. Klaus-Dieter Thoben, Institutsleiter und Sprecher des BIBA. In verschiedenen Fachvorträgen wurde aufgezeigt, welche Auswirkungen die Digitalisierung auf die Geschäftsmodelle von Unternehmen hat.

Weiterlesen
Flughafen Bremen investiert 10 Millionen Euro in die Zukunft

Flughafen Bremen investiert 10 Millionen Euro in die Zukunft

Bremens Flughafen investiert in die Zukunft. Die beiden Sicherheitskontrollen vor dem Gate werden in einer zentralen Sicherheitskontrolle konzentriert. Der Aufsichtsrat der Flughafen Bremen GmbH hat dafür 10 Millionen Euro genehmigt. Der Umbau beginnt in diesem Jahr und soll 2018 abgeschlossen sein.

Weiterlesen
Big-Data-Anwendungen – die Zukunft der Projektlogistik

Big-Data-Anwendungen – die Zukunft der Projektlogistik

IT-Kompetenzen entwickeln sich mehr und mehr zum zentralen Wettbewerbsfaktor in der Projektlogistik. Die meist kleinen und mittelständischen Dienstleistungsunternehmen beschäftigen sich größtenteils mit dem Transport von riesigen Bauteilen. Industrie-4.0-Technologie soll die logistischen Prozesse erleichtern.

Weiterlesen