Bremens Innovationen schlafen nicht – BLGs „Sleeper“

Offshore-Logistik Bremerhaven
Quelle: BLG/bremenports
22. Januar 2015 - in Häfen & Logistik

Das Patent des Bremer Logistik-Riesen BLG trägt maßgeblich zur Entwicklung der Offshore-Windindustrie bei. Die gigantischen Bauteile von Windrädern zu lagern, ist nicht einfach. Es werden große freie Flächen benötigt, die auch hohen Gewichten standhalten. „Sleeper“ nennt sich die Bremer Neuentwicklung, die den Hafenbetreibern diese große Last abnehmen kann.

Dieser Beitrag enthält folgende Tags

#BLG #Offshore-Logistik

Das Prinzip hinter der Erfindung ist simpel, aber genial. Die speziell konstruierten Adapterplatten verteilen die Last der Bauteile besser. Ohne dieses neue Lagerträgersystem müssten aufwendige und kostenintensive Flächenertüchtigungsmaßnahmen durchgeführt werden. Das System funktioniert nach dem Baukastenprinzip und ist dadurch universell einsetzbar. So lagert die Bremer Erfindung selbst schwerste Gründungsstrukturen überall sicher.

Mit der Hilfe von drei sogenannten Self-Propelled Modular-Transportern (SPMT) funktioniert auch der Transport zu den Zwischenlagerflächen ohne Probleme. Die SPMT sind Modulfahrzeuge mit eigenem Antrieb. Modulfahrzeuge passen sich in Breite oder Länge den Komponenten an. So werden die Transportplattformen mit Hilfe von kombinierbaren Teilen an die Fracht angepasst.

Für die BLG gab es nun ein Patent für die eigens entwickelte Lager- und Transportmöglichkeit für Windradkomponenten. Der Germanische Lloyd verlieh dafür ein Design-Zertifikat für Nearshore-Transport.

Diese Seite teilen

Lesen Sie auch...

Laaers BA810: Der Waggon für mehr SUV

Laaers BA810: Der Waggon für mehr SUV

Die Weltneuheit für den Transport von SUV ist eine gemeinsame Entwicklung der BLG und dem amerikanischen Waggonbauer Greenbrier. Hinter der Bauartbezeichnung „BA810“ steckt ein neuer Autotransportwaggon des Typs Laaers. Mit dieser Innovation können auch per Schienenverkehr im kleineren, internationalen Lichtraumprofil zwölf SUV doppelstöckig transportiert werden.

Weiterlesen
Industrie-Symposium von LogDynamics bringt riesige Einsparpotenziale bei Windenergie ans Licht

Industrie-Symposium von LogDynamics bringt riesige Einsparpotenziale bei Windenergie ans Licht

25% der Windenergie-Gesamtkosten entstehen in der Logistik. Diese Zahl beruht auf Schätzungen der Windenergie-Agentur Bremerhaven/Bremen e.V. (WAB). Geschäftsführer Ronny Meyer referierte zum Thema auf dem Industrie-Symposium von LogDynamics am BIBA. Das Thema: „Logistik für die Windenergie – Herausforderungen und Lösungen für moderne Windkraftwerke“.

Weiterlesen