BLG übernimmt E-Commerce für die Deutsche Bahn

Quelle: BLG Logistics
19. August 2015 - in Häfen & Logistik

Die BLG übernimmt ab dem 1. August 2015 die gesamte Logistik für den Bereich der Unternehmensbekleidung der Deutschen Bahn. Sie versorgt damit künftig die 40.000 Mitarbeiter der Deutschen Bahn, die im direkten Kundenkontakt arbeiten, mit Hosen, Blazern, Oberhemden oder Mützen. Außerdem wird sie die Mitarbeiterkonten führen und die Vorfinanzierung der Ware übernehmen.

Dieser Beitrag enthält folgende Tags

#BLG

Das Komplett-Paket besteht aus einem Online-Shop mit Payment-Anbindung sowie dem dazugehörigen Call-Center, der Lagerung und Kommissionierung der Bestellung, der Qualitätskontrolle, dem Versand, sowie dem Retouren-Management. Die BLG ist auf ihre neue Aufgabe bestens vorbereitet: Erst kürzlich gab sie die Gründung eines Gemeinschaftsunternehmens mit der Firma MOTEX Mode-Textil-Service Logistik und Management GmbH bekannt. MOTEX ist auf die Logistik für hängende Kleidungsstücke spezialisiert. Die Software liefert die österreichische Firma ACL advanced commerce labs, die professionelle Lösungen für den Online-Handel anbietet.

Die BLG erwartet für die kommenden zwei Jahre, dass sie von ihrem Frankfurter Logistik-Zentrum aus etwa 200.000 Sendungen für die Deutsche Bahn bearbeiten wird. Das Bekleidungs-Sortiment der DB umfasst 120 Artikel in insgesamt 1500 Größenvarianten. Der jeweilige Lagerbestand beläuft sich auf etwa 100.000 Warenstücke. Die BLG ist langjährig spezialisiert auf komplexe Lager- und Kommissionierungssysteme und konnte mit ihrem Angebot im Rahmen einer europaweiten Ausschreibung überzeugen.

Diese Seite teilen

BLG erhält elogistics award 2015

BLG erhält elogistics award 2015

Lagerung und Kommissionierung in Logistikcentren, das bedeutete bisher: Die Mitarbeiter gehen oder fahren zum Regal, stellen das angeforderte Warensortiment auf einem transportablen System zusammen und liefern es bei der Verpackungsstation ab. Im Frankfurter Logistikcenter der BLG LOGISTICS ist das anders: Der Mensch geht nicht zur Ware, die Ware kommt zum Menschen (VIA BREMEN berichtete).

Weiterlesen
BLG wagt zukunftsweisenden Schritt in der Intralogistik

BLG wagt zukunftsweisenden Schritt in der Intralogistik

Die BLG beweist Mut und geht einen wichtigen Schritt in Richtung Industrie 4.0. Mit dem „G-Com“ der Firma Grenzebach Automation GmbH zeigt die BLG in ihrem Logistikcenter in Frankfurt, wie die Zukunft der Intralogistik aussieht.

Weiterlesen
Sport und Mode bei der BLG

Sport und Mode bei der BLG

Deutschland ist der größte Bekleidungsmarkt in Europa. Das E-Commerce-Geschäft wächst dabei stetig. Mit diesem Wachstum des Vertriebskanals und der Sparte ist die Logistik gefordert, neue Konzepte zu entwickeln. Die BLG reagiert: Am Montag erwarb der Logistikdienstleister Anteile an einem auf Hängewarenlogistik spezialisierten Unternehmen aus Thüringen und legte somit den Grundstein für das neue Geschäftsfeld Sport- und Fashionlogistik.

Weiterlesen